Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Sauna-Terminbuchungen

1. Geltungsbereich
2. Buchungsvorgang und Vertragsabschluss
3. Preise
4. Stornierungsbedingungen
5. Zahlungsmodalitäten
6. Haftung
7. Speicherung des Vertragstextes
8. Schlussbestimmungen

1. Geltungsbereich

1.1. Für die Geschäftsbeziehung zwischen Strandsauna Listland, Inhaber Birger Möbus, Theodor-Heuss-Str. 4a, 25980 Sylt (nachfolgend „Verkäufer“ genannt) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“ genannt) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der vom Kunden getätigten Saunabuchung gültigen Fassung.

1.2. Sie erreichen unseren Kundenservice unter der Telefonnummer 0151 72190831 sowie per E-Mail unter info@strandsauna-list.de.

1.3 Der Kunde muss bei Vertragsabschluss mindestens das 18. Lebensjahr erreicht haben.

1.4. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB).

2. Buchungsvorgang und Vertragsabschluss

2.1. Der Kunde kann über die Webseite des Verkäufers auf der Unterseite “Privatsauna buchen” private Saunanutzungszeit für 2 Personen in beliebiger Anzahl im Kalender des Sauna-Buchungssystems frei zur Verfügung stehenden Terminauswahlmöglichkeiten und den dort mit angegebenen Preisen verbindlich buchen und muss für einen gültigen Vertragsabschluss im Anschluss über den Zahlungsdienstleister Paypal seinen Zahlungsvorgang direkt abschließen (bezahlen). Hierzu wird der Kunde nach erfolgreichem Betätigen der Schaltfläche [“Zahlungspflichtig buchen”] direkt zum Zahlungsdienstleister Paypal weitergeleitet, um den Zahlungsvorgang mit den von Paypal bereitgestellen Zahlungsarten abzuschließen.

2.2 Nach erfolgreicher Zahlungsbestätigung vom Zahlungsdienstleister ist der Kaufvertrag erst abgeschlossen und erfüllt, wenn der Kunden vom Verkäufer eine automatisierte Buchungsbestätigung per E-Mail an die vom Kunden im Buchungsprozess angegebene E-Mail-Adresse zugesendet bekommt, in welcher die Buchungsdaten des Kunden nochmals aufgeführt werden.

3. Preise

3.1 Alle Preise, die auf der Website des Verkäufers angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

3.2 Die Preise eines gebuchten 2-stündigen Saunaslots gelten für maximal 2 Personen.

3.3 Wird die private Sauna durch mehr als 2 Personen benutzt, wird eine Gebühr von 25 Euro pro Person erhoben. Diese muss vor Ort in Barzahlung beglichen werden.

3.4 Eine Ermäßigung des Eintrittspreises für Kinder ist erst ab der dritten Person möglich.

4. Stornierungsbedingungen

4.1  Eine Stornierung von gebuchten Saunaterminen ist bis 7 Tage vor dem konkreten Saunatermin kostenfrei, danach erhebt der Verkäufer vom Kunden eine pauschale Stornierungs- und Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25 Euro. Ab 48 Stunden vor Beginn des konkreten Saunatermins ist eine Stornierung nicht mehr möglich und eine Erstattung des Kaufpreises wird vom Verkäufer ausgeschlossen.

4.2 Zur Stornierung eines Termins antworten Sie bitte auf die E-Mail Ihrer Buchungsbestätigung.

4.3 Stornierungen per Messengerdienste (Whatsapp, Facebook, Instagram usw.) sind nicht möglich.

4.4 Eine Krankmeldung bzw. Unpässlichkeit des Kunden zum gebuchten Saunatermin setzt die Stornierungsfristen nicht außer Kraft.

5. Zahlungsmodalitäten

5.1. Als Zahlungsdienstleister wird ausschließlich Paypal mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, wodurch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Paypal für den Zahlungsverkehr gelten. Die laufend aktualisierten AGBs von Paypal finden Sie über diesen Suchauftrag.

5.2. Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von dem Verkäufer anerkannt sind. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

6. Haftung

6.1. Für eine Haftung des Verkäufers auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen.

6.2. Der Verkäufer haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

6.3. Ferner haftet der Verkäufer für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet der Verkäufer jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Der Verkäufer haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

6.4. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

6.5. Soweit die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

7. Speicherung des Vertragstextes

Der Verkäufer sendet dem Kunden eine Buchungsbestätigung mit allen Buchungsdaten an die von Ihm angegebene E-Mail-Adresse zu. Diese kann der Kunde über die Druckfunktion seiner Anwendung ausdrucken.

8. Schlussbestimmungen

8.1. Gerichtstand und Erfüllungsort ist der Sitz des Verkäufers.

8.2. Vertragssprache ist deutsch.

8.3. Plattform der Europäischen Kommission zur Online-Streitbeilegung (OS) für Verbraucher: http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Menü